iNFORMATIONEN FÜr Genesene

(COVID-19 ERKANKUNG IN DER VERGANGENHEIT)

Aufgrund der neuesten Empfehlung der Eidgenössischen Kommission für Impffragen (EKIF) benötigen Personen, die bereits eine Covid-19-Erkrankung durchgemacht haben, nur noch eine Impfdosis. Diese Impfdosis soll frühestens einen Monat bis spätestens drei Monate nach Ende der Erkrankung verabreicht werden.

 

Wenn Sie sich für einen Impftermin registrieren, können Sie angeben, ob Sie bereits an Covid-19 erkrankt waren und wann. Bitte beachten Sie, dass Sie frühestens einen Monat nach nachgewiesener Erkrankung einen Impftermin erhalten. Zudem müssen Sie zum Impftermin eine Bestätigung mitbringen, die belegt, dass Sie bereits eine Covid-19-Erkrankung durchgemacht haben. Folgende Belege sind möglich und werden anerkannt: 

  • Ein Nachweis eines Testzentrums 
  • Ein medizinisches Attest 
  • Ein Attest einer Apotheke 
  • Ein Dokument einer zuständigen Behörde, z.B. eine Isolations-Anordnung

 Achtung: Ein Resultat eines Selbsttests gilt NICHT als Beleg!

 

Auf Ihrem Impfnachweis wird anschliessend festgehalten, dass Sie bereits an Covid-19 erkrankt sind und aus diesem Grund nur eine Impfung erhalten haben. 

 

Bitte beachten Sie, dass zurzeit unklar ist, ob nur eine Impfdosis bei bereits erkrankten Personen international anerkannt wird (zum Beispiel für die Einreise in andere Länder). Falls Sie daher lieber zwei Impfungen erhalten möchten, können Sie dies beim ersten Impftermin im Impfzentrum melden und erhalten danach einen zweiten Impftermin.